AH Abteilung des SC Friedrichsthal Ergebnisdienst

 

14.11.2015   SSV Wellesweiler - SC Friedrichsthal  1:3 (0:2)  Tore:0:1, 0:2, 0:3, 1:3

Mannschaftsaufstellung:

         Betreuer:

Saisonstatistik:


Guiseppe Barbarino
Guiseppe Barbarino
Spiele:
25
Siege:

14

Unendsch.:

1

Niederlagen: 10
Tore: 68:55

 


Einwechslung:

4 Zimmer W. (25.min)

12 Litzenberger M. (45.min)

9 Emge M. (50.min)

14 Sowade (60.min)

Auswechslung:

9 Emge M.

18 Alt Fr.

7 Müller D.

6 Amico Fr.

Es fehlten:

Elsen J., Hensel W., Barbarino G, Hau M.,

John P., Amico C., Klos J., Cornehl E.,

Staub St., (alle verletzt)

Lauck Chr., Marian Fr., Blatt P., Freese J.,

Deutsch T., (alle entschuldigt) ,

Kasubke Th.,Kuhn O., Klein S., Allegro P.,



Spielbericht

 

Im letzten Spiel vor der Winterpause wollte die AH des SC Friedrichsthal die verdiente Niederlage gegen Hostenbach vergessen  machen. So dauerte es auch nur bis zur 7. Spielminute bis Camerino auf die Reise geschickt wurde und das Leder aus kurzer Entfernung unhaltbar ins gegnerische Tor hämmerte. Doch kurz darauf gelang dem Gegner fast der Ausgleich. Der Treffer wurde jedoch wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Das Spiel plätscherte dann mit leichten Vorteilen für die Gäste  dahin, bis in der 34. Minute Alt von der Außenlinien den freistehenden Müller am Elfmeterpunkt mustergültig bediente, der den Ball nur noch locker am Torwart vorbei zum 2:0 einschieben musste. Zuvor hätte sich Alt selbst in die Torschützenliste eintragen könne, jedoch spielte er uneigennützig, nur 10m vor dem Tor stehend, zu ungenau auf den mitlaufenden Müller ab.

In der 2. Halbzeit wollte Friedrichsthal dann alles klar machen und baute in der 45. Minute durch ein Eigentor, das Deutsch aber durch einen Pfostenschuss einleitete, die Führung auf 3:0 aus. Den sicheren Sieg vor Augen, erlaubten sich die Gäste dann mehrere Abwehrfehler, die dann zum Anschlusstreffer der Hausherren führten. Ein Lattentreffer kurz danach weckte die Gäste wieder aus dem vorzeitigen Winterschlaf. Friedrichsthal hatte dann noch einige Möglichkeiten den Sieg höher ausfallen zu lassen. Die größte Chance hatte wohl der wieder eingewechselte Emge, der relativ freistehend, den Ball nicht unterbringen konnte. So blieb es bis zum Schlusspfiff, in einer sehr fair geführten Partie, beim verdienten 3:1 Erfolg der AH des SC Friedrichsthal.

 

Vorschau: 21.11.2015 Karsberg Masters AH Turnier

Gegener: 15:45 Uhr SV Fischbach, 16:30 Uhr Rot Weiss Sulzbach, 17:45 Uhr FC St. Arnual


1. Sowade

25

2. Gottfreund 24
3. Camerino 23
4. Müller

22

5. Alt, Spork 20
6. Litzenberger 19
7. Zimmer, Amico Fr. 18
8. Cornehl 16
9. Momper 14
10. Staub St., Klos, Emge
11
11. Deutsch
10
12. Freese, Eickhoff
9
13. Amico C.
8
14. Allegro 7
15.
Bugiel
6
16. Hau D., Kuhn, Aderjan
5
16. Blatt
4
17. Huth, Lauk, Klein, Leiendecker 3
18. Elsen, Kasubke 2
19. Schiel, Kolling,  Kriebisch, Hoff,  Marian, 1

 

1.
Camerino 20
2.
Müller D.
16
3. Spork, Sowade 5
4. Alt Fr., Bugiel 4
5.
Eigentore
3
6. Kuhn, Staub St.
2

7.

 

Gottfreund, Momper, Amico C. Cornehl,

Litzenberger, Amico Fr., Emge

1

 

 

 █ 1.
Cornehl, Deutsch 4
  2. Alt, Spork 3
 

3.

 

Litzenberger, Zimmer

Gottfreund

2

 

 

4.

 

Amico C., Eickhoff, Freese, Schiel,

Bugiel, Camerino, Leiendecker

1

 

1. Deutsch, Leiendecker, Gottfreund 1
1. Allegro 1